Pages

Umzug auf eigene Homepage

WICHTIGE NEWS!

Nach langer Zeit auf diesem Blog, ist es nun endlich so weit das ich auf meine eigene Homepage umziehe.
Im Zuge der DSGVO werde ich mit meinem Blog auf meine eigene Hompage umziehen, bis dahin veröffentliche ich auf beiden Seiten parallel.
Nach dem Umzug werde ich eine Weiterschaltung einrichten, dass alle meine Treuen Leser/innen mich auch weiterhin finden. Ich würde mich freuen, möglichst viele auch auf meiner neuen Seite begrüßen zu dürfen.
Die Artikel werden nach und nach ebenfalls auf der neuen Seite veröffentlicht (ich bitte aber, dass dies etwas an Zeit kostet, da jeder Artikel per Hand übertragen und neu gestaltet wird).

Meine neue Seite erreicht Ihr unter folgender Adresse: https://filme-buecher-mehr.de/

Sprache

Deadly 30

Ihr habt so richtig Bock auf Überleben in der Wildnis?! Mit allem was dazu gehört wie z.B Zombies?! Ja genau ihr habt richtig gehört, in Deadly 30 müsst ihr die Zombie-Apokalypse überstehen. Ob sich das Überleben lohnt oder ihr euch besser den Zombies überlassen sollt könnt ihr im folgenden Text lesen.

Der Shop
Eine Story gibt es bei Deadly 30 nur am Rand aber sind wir mal ehrlich, wer benötigt bei dieser Art Spiel auch eine Story?! Ein Überlebender, ein Unterschlupf, die Wildnis und viele Zombies die darauf warten eure Kugeln zu spüren, das war es auch schon mit der Story. Ein Ziel gibt es aber, denn solltet ihr es schaffen 30 Tage zu übelerben, so könnt ihr überleben. Damit ihr euch nicht zu alleine fühlt, könt ihr bis zu 3 Helfer (Russe, Amerikaner und ein Deutscher) finden, die sich überall im Land befinden können. Jeder der Charaktere hat andere Waffen (Jagdgewehr, MP und Shootgun), somit lohnt sich das Wechseln hin und wieder auf einen anderen Charakter schon (dies könnt ihr zu jeder Zeit per Knopfdruck machen). Wie oben schon erwähnt habt ihr auch einen Unterschlupf in dem ihr die Nacht am been verbringen könnt. Denn Nachts ist es in dem Spiel am gefährlichsten, dann erwarten euch Horden an Zombies. Tagsüber hingegen erkundet ihr die Welt und sammelt Munition und Metall ein. Das Metall benötigt ihr um euch im Shop neue Waffen, Munition oder aber Barrikaden zu kaufen, die es den Zombies schwerer machen euch zu töten. Mit jedem neuen Tag der anbricht wird das Spiel auch gleichzeitig schwerer und es tauchen auch neue Zombiearten auf.
Der Unterschlupf
Das ganze Spiel ist eine Art Sidescroller, kommt ihr dabei ans Ende des Bildschirms dann habt ihr die Chance in ein anderes Gebiet vordringen zu können. Die Art spiel bedeutet aber auch das es Grafisch nicht besonders überzeugen kann aber das ist meistens schon klar wenn man hört das es sich um ein Indie-Spiel handelt.



Fazit:  Deadly 30 hat mich persönlich überzeugt, zumindest so lang bis man das Spiel einmal durch hat und alle Erweiterungen gekauft hat. Im kleinen Rahmen bietet es also Spaß, auf langer Sicht jedoch wenig Motivation.

- Spaß für wenig Geld 
- Resourcen-Verwaltung
- startet immer im Fenstermodus
- kaum Abwechslung

Preis: 4,99
Genre:  Indie, Action, Zombie
Pudlisher: Headup Games
Veröffentlichung: bereits erschienen(Early Access)


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.