Pages

Umzug auf eigene Homepage

WICHTIGE NEWS!

Nach langer Zeit auf diesem Blog, ist es nun endlich so weit das ich auf meine eigene Homepage umziehe.
Im Zuge der DSGVO werde ich mit meinem Blog auf meine eigene Hompage umziehen, bis dahin veröffentliche ich auf beiden Seiten parallel.
Nach dem Umzug werde ich eine Weiterschaltung einrichten, dass alle meine Treuen Leser/innen mich auch weiterhin finden. Ich würde mich freuen, möglichst viele auch auf meiner neuen Seite begrüßen zu dürfen.
Die Artikel werden nach und nach ebenfalls auf der neuen Seite veröffentlicht (ich bitte aber, dass dies etwas an Zeit kostet, da jeder Artikel per Hand übertragen und neu gestaltet wird).

Meine neue Seite erreicht Ihr unter folgender Adresse: https://filme-buecher-mehr.de/

Sprache

Review: Machinarium

Ich habe mich für euch an die Maus gesetzt und mich durch ein Poihnt and Klick Adventure geklickt, ob es sich lohnt oder nicht, das könnt ihr nachfolgend lesen.

Bei Machinarium handelt es sich wie oben schon beschrieben um ein Point and Klick Adventure aus dem Hause Deadalic Entertaiment(bei denen ich mich an dieser Stelle auch für dem Key bedanken möchte).
Man übernimmt dabei die Rolle des kleinen Roboters Josef der sich zu Beginn des Spiels auf dem Schrottplatz des Planeten wiederfindet. Auf seinem Weg zurück in die Stadt erlebt der kleine Josef allerhand Abenteuer, die er allesamt zu meistern weiss. Neben dem Abenteuer findet Josef aber auch noch seine große Liebe, wie dies genau von statten geht?! Nun das müsst ihr selber herausfinden.
Kommen wir von der Handlung mal zu der Steuerung, die sich allein über die Maus ausführen lässt. Damit der Weg des Josefs für den Spieler nicht zu langweilig wird, finden sich allerhand Rätsel in der Welt wieder. Diese Rätsel sind dabei mit ein wenig Nachdenken zu lösen, der Schwierigkeitsgrad beläuft sich meiner Meinung nach, auf nicht all zu kompliziert, was vor allem die jungen Spieler erfreuen sollte.

Falls ein Rätsel für den Spieler nicht zu lösen sein sollte, hat er die Gelegenheit die Lösung aufzurufen, damit dies nicht jeder einfach so macht, muss man die Lösung anhand eines Minspiels "freischalten", auch dieses Element finde ich sehr gelungen, da es Enttäuschungen vorbeugt.
Abgerundet wird der Spielspass mit einer tollen Grafik und einem schönen Sound, was auch nötig ist, da das Spiel ganz ohne Sprache auskommt. Die Story wird das ganze Spiel über nur in kleinen Sprachblasen erzählt, die eine "Bildergeschichte" erzählen.

  • süße Gestaltung
  • schöne Rätsel
  • Minispiele für die Lösung der Rätsel
  • guter Sound
Preis: 8,49
Genre: Adventure
Pudlisher: Deadalic Entertaiment
Veröffentlichung: bereits erschienen

Kommentare:

Anne-Kathrin Baueregger hat gesagt…

Allein bei "kleiner Roboter" geht mir ja schon das Herz auf.., ich liebe sowas ^^
Allerdings spiele ich lieber an der Konsole als am PC... Aber wenn es nicht zu schwierig ist könnte ich es mir gut für meine kleine Schwester vorstellen :)

Liebste Grüße, Ann-Cathérine

Julia Tu hat gesagt…

Klingt wirklich niedlich ''kleiner Roboter''.^^
Leider bin ich überhaupt nicht der Typ der spielt, weder Konsole, noch am PC.

Liebe Grüße
http://sinceamoment.blogspot.de/