Pages

Sprache

Casting

Fabulus - Verlag
Yvonne Richter
Casting
Fabulus - Verlag

Autor: Jahrgang 1956, baute nach dem Kunststudium in München und einer Station als Kunsterzieherin das erste mobile Kindermuseum in Deutschland mit auf. Sie war als Figurentheaterspielerin und Performancekünstlerin unterwegs und arbeitet beim Kinder- & Jugendmuseum Nürnberg. In ihren Geschichten verbindet sich die Lust am Fabulieren mit hintergründigem Humor und Toleranz. (Foto: Rudi Ott) (Quelle: Fabulus - Verlag)

Lovis tut alles um sein Casting zu gewinnen, schließlich hat er einen solchen Hunger und kann den Lebensmittelgewinn gut gebrauchen. Doch anstatt ihm gewinnt Jo das Casting. Nach dem Casting, in der Abenddämmerung kommt Jo zu Lovis und fragt diesen, ob sie sich Ihren Gewinn nicht teilen möchten. Dieses Angebot macht Lovis sprachlos, der es dankend annimmt und Jo zu sich nach Hause einlädt. Dies sollte der Beginn eines neuen Lebens für beide sein.

Das Buch besteht aus 28 Kapiteln, die alle eine eigene Überschrift bekommen haben. Diese befindet sich, dick gedruckt immer am Anfang eines jeden Kapitels.Außerdem finden wir ein weiteres Kapitel, in dem alle Juroren aufgelistet stehen. An dieser Stelle hätte ich mir jedoch eher ein Überblick über alle Charaktere gewünscht, anstatt allein über die Juroren. Außerdem fällt beim Blick auf die Namen sofort auf, dass hier nicht sonderlich viel Kreativität zum Einsatz kam, denn so finden wir den Namen “Quassel Strippe” als Juror für Toptext wieder. Allgemein ist die Kreativität an einigen Punkten auf Dauer eher etwas nervend, denn der Autor hat versucht, den Titel des Buches in möglichst viele Wörter einzufügen. Gibt das Wort Castidaten noch einen Sinn, so stolpert man etwas weiter über das Wort Castiener, dass weniger vorteilhaft ist. Solche Wörter findet der Leser im Laufe des Buches häufiger, hier wäre weniger definitiv mehr gewesen. Die Story ist nichts neues und kommt einen sehr bekannt vor, jedoch wird sie sehr solide umgesetzt. Außerdem nimmt sie einen Anstoß an unsere Realität, denn auch diese fördert immer mehr Castings ans Licht. So wird dem Leser ein kleiner Spiegel vorgehalten. Außerdem ist positiv anzumerken, dass die Charaktere sehr gut zu Ihren Rollen passen und jeder einen eigenen Charakter besitzt. Bei einem geht es sogar so weit, dass dieser mit Akzent spricht, der auch so geschrieben steht, der Leser aber als Fußnote, die Text nochmals ohne Akzent nachlesen kann. Leider wird die Story dann am Ende etwas schnell abgehandelt und hätte gerne etwas länger sein dürfen.

Cover: Das Hardcover ist mit Dunkelrot bis hin zu schwarz, recht dunkel gehalten (auch beim Aufschlagen des Buches, finden wir das Dunkelrot wieder. Die Seiten von außen sind nicht einfach weiß, sondern haben eine Pfirsichfärbung. Der Titel ist nicht einfach nur gedruckt, sondern lässt sich haptisch ertasten. Wir sehen auf der Vorderseite, dass das Cover wie eine Art Vorhang geöffnet wird. Im Licht steht eine Person. Dies erinnert stark an die Szene einer Person, die vor einem Publikum auftritt, was auch zu dem Titel und dem Inhalt des Buches passen würde. Außerdem finden wir an dem Buch ein Lesebändchen, das ebenfalls in dem Dunkelrot gehalten ist.

Fazit: Die Story des Buches wirkt sehr bekannt und kommt nur im anderen Gewand daher. Es lässt sich gut und leicht lesen und ist daher gut für Kinder geeignet, was nicht heißen soll, dass Erwachsene nicht auf ihre Kosten kommen können. Am Ende komme ich leider nicht über 3/5 Sterne.

Klappentext: Lovis ist ein Siegertyp. Geschickt bewegt er sich in der schillernden Spielewelt, deren Gesetze längst in sämtlichen Bereichen des Lebens gelten. Eine Clique von selbstverliebten Juroren hält das Karussell der Castings und Contests in Gang. Sie sorgen mit drastischen Methoden dafür, dass niemand aus der Reihe tanzt. Als Lovis sich mit Jo anfreundet, beginnt er am Sinn der strengen Regeln zu zweifeln. Das Mädchen und er gehen auf gefährliche Touren. Was sie dabei hinter den Kulissen der Vergnügungsmaschinerie entdecken, stellt alles Gewohnte infrage. Mit einigen Gleichgesinnten finden sie Zuflucht in einer alten Manufaktur und proben den Widerstand. Aber Detektive sind ihnen bereits auf der Spur. Wird es den Ausreißern gelingen, sich gegen das übermächtige System zu behaupten und ihren eigenen Ideen zu folgen? (Quelle: Fabulus - Verlag)

Autor: Yvonne Richter
Titel: Casting
Verlag: Fabulus - Verlag
Genre: Zukunftsroman
Seiten: 295
Preis: 16,95
ISBN: 978-3-944788-28-9

1 Kommentar:

Prettytigers Bücherregal hat gesagt…

Huhu :)

Vom Ansatz her klingt das Buch eigentlich nicht schlecht, schade, dass es dich nicht komplett überzeugen konnte! Ich bleibe sehr gerne als neue Leserin..

Liebe Grüße,
Lisa von Prettytigers Bücherregal

P.S. Auf meinem Blog findet derzeit ein Gewinnspiel statt. Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen? 😊