Pages

Sprache

Freitag, 9. September 2016

Es muss brennen


BdB
Mart Schreiber
Es muss brennen

Autor: Gleich vorweg, Mart Schreiber ist nur ein Pseudonym. Er ist das schreibende Ich des seit vielen Jahren in Wien lebenden Autors. Den Wunsch zu schreiben hat er schon als Kind gespürt, der Mut hat aber gefehlt. Stattdessen hat er zwei IT-Firmen gegründet und wieder verkauft. Seit einigen Jahren ist er freiberuflich als Projektmanager und Projektcoach tätig. (Quelle: BdB)

Dominik ist Jurastudent und sieht sich eines Tages selbst mit dem Gesetz konfrontiert. Seine Schwester kommt eines Abends nach Hause und ist völlig verstört. Als die Schwestern weinend ins Zimmer geht, geht Dominik hinterher um zu erfahren, was sie hat. Als er Ihr Zimmer betritt, muss er feststellen, dass Ihr Kleid zerrissen ist und seine Schwester Verletzungen hat. Als er sie darauf anspricht, packt seine Schwester aus und erzählt von der Vergewaltigung, welche sie fast zum Opfer gefallen wäre.
Anmerkung: Da dieses Buch aus insgesamt zwei Geschichten besteht, habe ich für den Inhalt nur eine der beiden genommen.

Das Buch besteht aus 2 Kurzgeschichten, welche jeweils mit dem Titel beginnen. Dieser Titel befindet sich auf einer Extraseite und ist dick gedruckt. Beide Geschichten behandeln dabei das gleiche und sehr aktuelle Thema “Asylpolitik”. Beide Geschichten sind dabei jedoch von Inhalt völlig verschieden. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass es zwei gegensätzliche Erzählungen bzw. Blickwinkel, zu ein und dem selben Thema sind. Wärend die eine Geschichte eher ein trauriges Szenarium beschreibt, erzählt die andere ein positives. Dabei dient das Buch auch sicherlich als kleiner Anstoß für sein eigenes Bild über diese Thematik.
Das Buch lässt sich dabei schnell und flüssig lesen. Was jedoch auffällt, ist das Format des Textes. Dieser beinhaltet viele Absätze und bei Dialogen ist der Zeilenabstand auch größer als normal, dies fällt aber nicht weiter negativ auf. Leider muss ich aber auch gestehen, dass man dem Buch deutlich ansieht, dass es aus dem Bereich “Indie” stammt. Es kommt mit Sicherheit an keinen Bestseller heran aber ich denke, das wollte der Autor auch nicht. Für diese Verhältnisse ist das Buch aber trotzdem recht unterhaltsam und sicherlich auch lesenswert. Es eignet sich auch aufgrund seiner Länge für zwischendurch zum Lesen.

Cover: Es handelt sich um ein recht dünnes, biegsames und recht schlichtes Hochglanzcover. Die Hauptfarben sind Rot und Gelb und passen somit auch perfekt zum Titel und den Inhalt des Buches. Denn diese Farben symbolisieren das Feuer. Der Titel des Buches ist rot hinterlegt und wurde in Weiß gedruckt. Somit hebt sich dieser auch recht gut vom Hintergrund ab.

Fazit: Ein Buch, das zwei völlig verschiedene Geschichten erzählt. Es beleuchtet positive aber auch negative Seiten der aktuellen Asylpolitik. Für den Preis von 4,82 kann man sich eigentlich auch nicht beschweren. Für jeden den diese Thematik interessiert ist dies sicherlich ein Kauf wert. Von mir bekommt das Buch 3/4 Sterne.

Klappentext: Seit der Silvesternacht in Köln wird immer wieder über sexuelle Übergriffe von Migranten berichtet. Willkommenspolitik prallt auf den Ruf nach Abschottung, Verständnis auf Hass, der Glaube an eine gemeinsame Zukunft auf Angst vor Jobverlust und zunehmender Kriminalität. Die zwei Geschichten in diesem Buch spielen vor dem Hintergrund dieses gesellschaftlichen Umbruchs, ohne zu bewerten oder zu moralisieren. Dominik studiert Jus und hat vor nicht allzu langer Zeit eine neue Freundin kennengelernt. Die versuchte Vergewaltigung seiner Schwester reißt ihn jäh aus seinem geordneten Alltag. Drei afghanische Asylwerber werden als Tatverdächtige ausgemacht. Dominik wird zwischen der Meinung seiner weltoffenen Freundin und den rechten Ansichten seiner Sportsfreunde hin und her geworfen. Gustav Ehrlicher ist Organisationsberater. Auf dem Weg zu einem wichtigen Termin lernt er auf kuriose Weise einen zehnjährigen Jungen aus dem Irak kennen. Gustav hat es sehr eilig und gibt dem Jungen seine Visitenkarte. Dies bleibt nicht ohne Folgen. (Quelle: BdB)

Autor: Mart Schreiber
Titel:  Es muss brennen
Verlag: /
Genre: Roman
Seiten: 144
Preis: 4,82 (Amazon)
ISBN: 978-1535183451

Keine Kommentare: