Pages

Sprache

Samstag, 9. Januar 2016

Über Bock und Stein nach Santiago

epubli
Johannes Borer
Über Bock und Stein nach Santiago
epubli

Autor: Jahrgang 1949        
Geboren am 18.9.1949 in Zwingen, Schweiz. Handelsschule und Ausbildung zum Betriebssekretär bei der Post in Basel. Mit Fern- und Abendkursen Umschulung zum Grafiker. Studium an der Werbefachschule in Biel. Während fünf Jahren als Werbeberater und Grafiker in Zürcher Werbeagenturen tätig. Seit 1980 selbständiger Cartoonist, Illustrator und Rätselmacher. Nach 30 Jahren in Allschwil bei Basel, nun in Sion, Wallis wohnhaft. Die Zeichnungen erschienen weltweit in über 100 Zeitungen und Zeitschriften, darunter Nebelspalter, Stern, Eulenspiegel, Das Beste, Süddeutsche Zeitung, Die Welt, Punch, Lui, Freundin usw. Einzel- und Gruppenausstellungen mit internationalen Auszeichnungen. Diverse Cartoon-Bücher. Lange Reisen auf allen Kontinenten und Studienaufenthalte in London und Paris. (Quelle: epubli)

Nach der Ankunft in dem Städtchen Heiliger Johannes, wird die Pilgermuschel und der erste Stempel abgeholt. Außerdem macht Borer dort auch gleich den ersten Kontakt mit anderen Pilgern. So trifft er dort ein Ehepaar, welches sich über den Weg streitet, welchen Sie gehen sollen. Für Borer ist dies jedoch eine leichte Entscheidung, schließlich geht er seine Pilgerreise mit Handicap an. Er hat eine Sehnenscheidenentzündung am Fuß und entscheidet sich deshalb für den leichteren Weg nach Roncesvalles. Damit beginnt Borers Pilgerreise und eine interessante Zeit, mit vielen unvergesslichen Momenten.

Das Buch besteht aus 42 Kapiteln plus Vorwort und Nachwort. Jedes dieser Kapitel hat eine eigene Überschrift, die thematisch zum Inhalt des Kapitels passt. Außerdem finden wir auf fast jeder Seite eine Zeichnung, welche vom Autor selbst stammt. Diese Zeichnung gibt den Inhalt ebenfalls wieder aber auf eine humorvolle Art und Weise. Leider funktionieren diese kleinen Zeichnungen nicht immer. So erinnere ich mich sogar an eine Stelle, die ich etwas fragwürdig fand, denn darin ging es um einen Hund, der verletzt wurde. Darunter befand sich ebenfalls eine Karikatur, die ich persönlich eher weggelassen hätte. Im Großen und Ganzen muss ich jedoch sagen, wäre das Buch nur halb so gut ohne die Karikaturen.
Außerdem ist das Buch sehr authentisch, was aber auch eigentlich klar sein sollte, da es sich schließlich um einen Reisebericht des Autors persönlich handelt. Der Autor schafft es dabei aber auch, super die Entwicklung der Beziehungen wiederzugeben. Schließlich trifft man beim Pilgern sehr viele andere Menschen, so ergeht es auch Borer. Dabei hat mir gut gefallen das ich bei der Fülle an Personen, die im Buch auftauchen, mir nicht jede Kleinigkeit merken muss, denn bei jedem erneuten Wiedertreffen gibt es auch eine kleine Angabe dazu, wo Borer diesen Menschen schon einmal getroffen hat.
Außerdem finden wir im Buch weitere typische Pilgermomente, bei denen ich manchmal sogar selber mitleiden musste (Laute Herbergen, Schnarcher, ...)
Zum Abschluss geht Borer nochmals auf seine Ausrüstung ein, dies sollte vor allem jene interessieren, die selber vorhaben zu pilgern.

Cover: Das Cover ist in Gelb gehalten, fällt damit also auch sofort ins Auge. Auf der Vorderseite finden wir außerdem eine Zeichnung des Autors selbst. Dies passt perfekt zum Inhalt des Buches und gibt gleichzeitig einen kleinen Geschmack auf die Art der Zeichnungen, welche wir im Buch finden.

Fazit: Über Bock und Stein nach Santiago ist ein Buch, das eventuell nicht die breite Masse anspricht und kann auch sicherlich nicht mit Kerkelings Werk mithalten aber das muss es auch nicht. Jedoch empfehle ich es jedem, der selbst einmal pilgern möchte. Ein Humorvoller, Authentischer und mit viel Liebe geschriebener (und gezeichneter) Reisebericht, der seine 3/5 Sternen verdient hat.

Klappentext: Ein authentischer und humorvoller Reisebericht mit über 140 Cartoons. Geschichten über Freud und Leid als Pilger, über Begegnungen und Freundschaften mit Menschen aus aller Welt und dem Finden von Wegen oder Umwegen trotz Schmerzen, Dauerregen, Hitze und Wind. Mit viel Humor, jedoch ohne religiöse Gefühle zu verletzen. Cartoons über Schnarcher, teuflische Versuchungen, gefälschte Pilgerstempel, Hunde, Schutzengel, Muscheldiebe, Bettwanzen, Radpilger, Stockbetten und vieles mehr.Das Buch enthält zudem praktische Hinweise zu Reisevorbereitung und Ausrüstung. (Quelle: epubli)

Titel: Über Bock und Stein nach Santiago
Autor: Johannes Borer
Genre: Comic, Reisebericht
Verlag: epubli
Preis: 18,90
ISBN: 9783737540544
Seiten: 208

1 Kommentar:

Nina H. hat gesagt…

Sehr schöne ausführliche Rezension und sehr konstruktiv. Ich habe das Buch selber nicht gelesen und muss ehrlich zugeben, dass es mich thematisch nicht anspricht :/

Liebe Grüße
Nina (tattoo) :)