Pages

Sprache

Freitag, 30. Oktober 2015

Singleton Soul

Goldfinch
Mara Laue
Singleton Soul
Goldfinch

Autor: Mara Laue lebt als freie Schriftstellerin und Künstlerin am Niederrhein. Ihre Hauptgenres sind Krimis, Science-Fiction-, Fantasy- und Gruselromane sowie Lyrik. (Quelle: Goldfinch)

Eine Frau findet Ihren Mann nach einem Einkauf tot auf. Alles deutet dabei auf einen Selbstmord von Captain  Macrae hin. Der ermittelnde Polizist Bill Wallace will dabei aber nicht recht an Selbstmord glauben. Zeitgleich bekommt die Privatdetektivin Rowan Lockhard einen Auftrag per Brief, von Captain Macrae. Als Sie sich auf den Weg zum Haus des Captains macht, muss sie erkennen, dass dieser tot aufgefunden wurde und die Polizei schon am Tatort ist. Sie macht hat dabei eine Begegnung, die sie schnell in Erinnerungen schwelgen lässt.

In zehn Kapiteln, die jeweils in Unterkapitel aufgeteilt sind, bekommen wir einen wirklich tollen Krimi serviert. Jedes der Kapitel beginnt dabei mit der Kapitelzahl, die in Großbuchstaben geschrieben ist und eine Angabe vom Datum. Die Unterkapitel sind durch ein Wappen gekennzeichnet.
Der Krimi lies sich überraschend flüssig lesen und war somit auch recht schnell durchgelesen, aber jede einzelne Seite war dabei ein Genuss. Die Autorin schafft es eine Beziehung zu beschreiben, welche sich im Laufe des Krimis entwickelt und bei der Erinnerungen aufgerufen werden. Auch der Flair von Schottland wird aufgegriffen, was an den Namen der Pubs liegt aber auch an den im Buch vorkommenden Getränken (Singleton, Guinness). Außerdem beschriebt Sie die Handlung sehr detailliert (siehe z.B. den Trainingskampf in der Mitte des Buches).
Besonders gefallen hat mir das Glossar am Ende des Buches, wo einige der Vokabeln erklärt werden, welche im Buch vorkommen. Da hat die Autorin an die Leser gedacht, das ist ein Lob wert.

Cover: Das Cover passt genau zum Inhalt des Krimis. Der Pub ist die Lieblingsbar der Hauptpersonen im Roman. Auch der Titel hat direkten Zusammenhang zum Inhalt, denn der Verstorbene trank Singleton (auch zum Mordzeitpunkt). Außerdem ist das Cover recht dunkel gehalten, dies passt n die etwas düstere Stimmung von Schotland.

Fazit: Singleton Soul ist ein Krimi, den ich voll und ganz empfehlen kann. Von der ersten bis zur letzten Seite möchte man das Buch dabei nicht aus der Hand legen. Politik, Militär und eine tragische Ehe bilden dabei einen spannenden Krimi. Mich konnte der Krimi überzeugen und bekommt deshalb von mir auch eine Wertung von 4 Sternen.

Klappentext: Ein schlechtgehendes Büro für Privatermittlungen, ein stressiger Spagat zwischen Observierungen und dem Unterrichten an einer Kampfsportschule, obendrein ein undurchsichtiger Ex-Söldner als Mieter – Rowan Lockharts Neustart in Edinburgh nach ihrer Scheidung ist nicht einfach. Da kommt ihr der Brief von Captain Finn Macrae gerade recht, in dem er sie mit der Überwachung seiner Frau beauftragt.Doch bevor Rowan mit ihm Kontakt aufnehmen kann, ist Macrae tot: Selbstmord. Er soll militärische Geheimnisse verraten haben. Obwohl die Beweise für seine Schuld erdrückend sind, beginnt Rowan nachzuforschen und sticht damit in ein Wespennest – mit gefährlichen Folgen.Ein Schottland-Krimi aus dem nicht immer ungefährlichen Edinburgh für Fans klassischer Detektiv-Geschichten. (Quelle: Goldfinch)

Titel: Singleton Soul
Autor: Mara Laue
Genre: Krimi
Seiten: 300
Verlag: Goldfinch
Preis: 12,95
ISBN: 978-3-940258-27-4

Keine Kommentare: